Mittwoch, 24. September 2014

GKS 55 und Führungsschiene

heute gehts mal kurz um meine Handkreissäge, denn dafür habe ich eine neue "alte" FSN 140 - also eine Führungsschiene, der ersten Generation, in der Länge 140cm bestellt. dazu noch die passenden Schraubzwingen, mit der die Führungsschiene auf der Platte befestigt werden kann.

FSN 140 ...

... und die passenden Schraubzwingen
und nun zu dem Punkt, der in Fotos noch nirgends festgehalten wurde, denn als Erstes muss die Gummilippe an der FSN zugeschnitten werden. dazu wird die Schnitttiefe an der GKS 55 auf 5mm gestellt, der nächste Schnitt schneidet dann die Gummilippe passend zum Sägeblatt

Gummilippe an FSN 140 zugeschnitten
 bei diesem Schnitt viel mir auf, das die Handkreissäge sehr viel Spiel auf der Führungsschiene hat. das gefiel mir nicht, daher habe ich einen Streifen Aluminium mit 0,8mm zugeschnitten und mit Sekundenkleber in die Nut der Handkreissäge geleimt:

GKS 55 Nut der Führungsschiene nachgebessert

warum das so war weiß ich auch nicht, der Fuß der Säge ist ja Aludruckguss, der an einigen Stellen überfräst wurde, vermutlich wurde nicht so viel Wert auf Präzision gelegt, oder aber das ist so normal - bei Bosch http://spezialumbauten-zittau.de/smilies/gelb%20(11).gif

auf alle Fälle wurde jetzt die Säge viel besser geführt und ich musste den Zuschnitt der Gummilippe noch einmal durchführen:


jetzt schneidet die Säge erste Sahne http://spezialumbauten-zittau.de/smilies/gelb%20(22).gif

Zuschnittergebniss mit GKS 55 und FSN 140

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen