Sonntag, 1. Juni 2014

Arbeitsschutz geht alle an

Asbestentfernung - selber machen? oder lieber eine Firma kommen lassen, um auf Nummer sicher zu gehen. schwierige Frage, auf einer anderen Baustelle konnte ich folgendes beobachten, damals wurden von einer professionellen Firma Asbestschindeln entfernt und entsorgt. Sicherheitausrüstung fehlte komplett, keine Anzüge, keine Atemschutzmasken und die Platten wurden auf den LKW geworfen, also sogar noch die Umgegend mit Fasern kontaminiert. niemand sorgte dafür das evt. geöffnete Fenster geschlossen wurden... sowas ist natürlich ernüchternd, ja nach dem jetzigen Kentnissstand sogar eine Anzeige wert.

das können wir natürlich besser. http://spezialumbauten-zittau.de/smilies/gelb%20(22).gif

also wurde alles von langer Hand geplant. Sicherheitsschilder mit dem Laser gedruckt und die TRGS 519 studiert.
Verbotsschild Asbestfasern!
 so ging es also wieder auf die Baustelle, und wieder wurde der Wunsch nach einem Buss laut, so ein Rennauto ist dafür nur bedingt zu gebrauchen http://spezialumbauten-zittau.de/smilies/froehlich%20(27).gif



Accent schwer beladen


mit dieser Beladung gab es zumindest schon mal eine Vorschau wie es mit Gewindefahrwerk aus sehen wird. http://spezialumbauten-zittau.de/smilies/froehlich%20(39).gif

diesmal wurde der Putz an den Wänden und Decken entfernt und eine hochkant gemauerte Wand eingerissen:

Deckenputz abgerissen

Reste der Putzträgermatten aus Schilfrohr

EG entkernt


Ziegeln und Bauschutt der Zwischenwand

Wand abgetragen

damit verlagert sich der seltsame, wie auch typische, Eigengeruch des Hauses zunehmend nach draußen

Bauschutt
nun fing es auch vermehrt mit Regnen an, also aus der Sicht der Lunge, der Beste Zeitpunkt um Asbestschindeln ab zu bauen.

Sicherheitsregeln

Giebel mit Schindeln

Folie um Bruchstücke auf zu fangen


wer sich damit weiter beschäftigen möchte, die Berufsgenossenschaft gibt weitere Auskünfte.
nun gab es ja auch noch meinen großen Holzhaufen. die schöne Zeit mit Stapeln zu verschwenden, wollte ich nun wirklich nicht, also habe ich mal was vorbereitet.


mit den letztens gefrästen Hölzern und einer 15mm OSB Platte wurde ein Stück abgeteilt und zwar so tief das man die Rückwand noch mit der Hand erreicht. dort habe ich dann gesägtes Brennholz einfach nur noch rein geworfen... wenn eins mal sehr unglücklich liegt und einen großen Hohlraum bildet, kann man ja noch etwas nach helfen, aber so bin ich zufrieden. sehr zügig war das erste Abteil voll.





der alte Schrank viel auch noch der Axt zum Opfer, und wird sich das Nächste mal sicher auch nicht vor den Hartmetallzähnen des Sägebaltts retten können... ich bin gespannt wann die 9m³ des Holzlagers komplett gefüllt sind.

Abschlussfoto dieses Einsatzes:

dank der vielen Helfer und des Brückentages zwischen Christi Himmelfahrt und dem Wochenende, ist wieder eine ganze Menge geworden. http://spezialumbauten-zittau.de/smilies/gelb%20(29).gif

Kommentare:

  1. Hochkant gemauerte Wand nennt man in Fachkreisen 7er Wand.

    AntwortenLöschen
  2. Respekt für den vorbildlichen Arbeitsschutz!
    Finde ich gut, dass du da keine Kompromisse eingehst. Den Link zur Berufsgenossenschaft hab ich mir direkt mal abgespeichert.

    AntwortenLöschen