Mittwoch, 25. September 2013

Scheibenwischerarme vom Rost befreit und neu lackiert

so sehen die Scheibenwischergestänge nach ein paar Jahren aus:

also zerlegen und sandstrahlen:
 dann kommt schwarze EP Grundierung und schwarzer 2K Decklack, jeweils 2 Gänge auf Verlauf:
 neue Stifte aus VA:
 und einen passenden Nietkopfformer aus Werkzeugstahl wurden angefertigt:
 SS, steht hierbei für Schnellschnittstahl
 die Montage erfolgte mit reichlich Maik Sanders:



nun sieht das wieder schön aus... Rentabel ist das aber in keiner Weiße, außer das es nun viel länger hält als die originale Beschichtung

Freitag, 13. September 2013

DeWALT Flachdübelfräse DW682 aus England

nun habe ich endlich eine Flachdübelfräse, ewig habe ich die Entscheidung vor mir her geschoben und nun ist es eine DeWALT DW682 geworden. in England gekauft, mit 1000 20er Flachdübeln und einem passenden Kabel ist die Aktion immer noch 30€ billiger als hier nur das Gerät zu kaufen...




immer wieder herrlich so etwas aus zu packen, aber noch mehr Spaß macht es bestimmt damit zu arbeiten und da es mal wieder regnete, konnte ich auch nichts in der Einfahrt weiter machen und mit gutem Gewissen die Flachdübelfräse ausprobieren:











die neue Zuleitung ist allerdings mit PE und daher etwas stärker, so musste ich auf den originalen Knickschutz verzichten.

im letzten Urlaub habe ich ein schönes langes Brett am Strand gefunden, so was kann man natürlich unmöglich liegen lassen und ich hatte dort schon die Idee wo ich es verbauen könnte - als Fensterbank an der Werkstatt. leider ist es zu schmal und reicht nicht ganz bis über den Außenputz. also ein guter Test für die Fräse.







hier wurde nur der Staubfangsack verwendet, das funktioniert natürlich nicht perfekt - sonst würde man ja auch keinen Werkstattsauger benötigen.


 


das Ergebnis ist gut geworden und der dänische Weißleim nun auch leer... http://spezialumbauten-zittau.de/smilies/gelb%20(16).gif
mal sehen was sich damit noch so alles anstellen lässt http://spezialumbauten-zittau.de/smilies/gelb%20(13).gif

Mittwoch, 11. September 2013

Sportauspuff???

nach dem die 3" Anlage ohne Mittelschalldämpfer viel zu laut war, habe ich beschlossen noch einen großen Absorptionsdämpfer ein zu bauen. ein Sportauspuff muss nicht laut sein, sondern die Abgasse ohne viel Widerstand nach hinten befördern. laut ist es nur bei Angebern. der neue MSD ist das Größte was noch drunter gepasst hat. jeweils ein cm Luft ist noch links und rechts, aber dank den straffen Auspuffgummis aus PU schlägt auch nichts an.






so komme ich jetzt noch auf 91db bei 3000upm und das bollern beim runter drehen oder Gangwechsel ist auch weg!



Donnerstag, 5. September 2013

Schraubenzieher oder Schraubendreher

Schraubenzieher!
und diese selbigen Schraubenzieher brauchten mal etwas Pflege. danach konnte man auch wieder erkennen das es Wera Schraubenzieher sind. und diese gibt es noch immer zu kaufen. da werde ich mir mal eine neuen Satz bestellen. diese hier sind nämlich schon etliche Jahre alt und haben bestimmt schon hunderte Autos gesehen. auf alle Fälle zeugt es von guter Qualität.


Mittwoch, 4. September 2013

alte Türpappen gegen leichte Türtafeln

bis der neue Mittelschalldämpfer da ist habe ich mal mit den Türverkleidungen angefangen. die alten Pappen waren nun wirklich nichts mehr wert, krumm schief und aufgeweicht... und dem Stoff und Kunststoff zu urteilen sind das nicht die richtigen. also weg damit. als leichter Ersatz kommt Industriesperrholz aus Meranti zum Einsatz. die große Platte wurde beim Holzhandel gleich in vier handlichere Stücke zu geschnitten.



dann musste die obere Türverkleidung abgeschraubt werden, dort erlebte ich mal wieder eine unschöne Überraschung. anstatt der Blechklemme hat sich doch jemand mit einer Schraube versucht und sauber bis durch geschraubt... jetzt kann ich das Schleifen und auch lackieren.



leider war die Platte so zu hoch und stieß beim Einstieg unten an. ich habe den Überstand angezeichnet und mit der kleinen Raubank passend gehobelt. das war die erste Aufgabe an dünnem Sperrholz mit diesem Hobel. es hat sehr gut geklappt, die englischen Hobel gefallen mir.






jetzt fehlte noch die Schlaufe zum zuziehen der Tür und eine anständige Befestigung.




das obere Kunststoffteil konnte auch noch etwas aufgewertet werden, zu diesem Zweck habe ich eine kleine Düse für die Heißluftpistole hergestellt, damit ließen sich die gebrochenen Schraubenlöcher wieder richten und auch der Durchschuss der einen Schraubenspitze konnte ich so egalisieren:




jetzt noch weiß lackieren und montieren http://spezialumbauten-zittau.de/smilies/froehlich%20(17).gif