Mittwoch, 30. Oktober 2013

auf zur Fahrgeräuschmessung

bevor es auf die erste längere Fahrt ging, wurde glücklicherweiße noch mal nach dem Getriebeöl geguggt. denn da war irgendwie nicht gerade viel drin.


kurz nach 9 Uhr machte ich mich dann mit meinem Notfallwerkzeugkoffer auf den Weg. nach wenigen Kilometern stellte sich auch das erste Problem ein - keine Heizung... der Motor war schön warm, nur im Innenraum war es sau kalt. bei 5°C Außentemperatur und dem Fehlen jeglicher Dämmung kein Wunder.


bei der Anmeldung meinte ich, das ich einen Termin für eine Fahrgeräuschmessung habe. dann erschien auch gleich der Ingenieur und meinte das wäre nur raus geworfenes Geld. der Auspuff ist eh zu laut. und die Frage warum mir ein anderer Dekra Prüfer so etwas eintragen konnte, wurde erstmal mit "das darf er ja garnicht!" beantwortet. ich wollte aber auf den Flugplatz, wenigstens um Messwerte als Referenz zu haben...


82db, gemessen wurden maximal 83db, klingt herrlich - ist aber viel zu laut. um nicht völlig die Zeit vergeudet zu haben, habe ich gleich die Spurplatten von SCC eintragen lassen und überflüssige Abnahmen, Eintragungen wieder entfernen lassen. sowas habt ihr bestimmt noch nicht gesehen... da wird sich die Zulassungsstelle aber freuen



selbst das Eintragen der Spurplatten war ein Aufwand. bis hin zum Ablasten weil auf der linken Seite die innere Radhausschale etwas weiter raus steht und bei voller Achslast fast am Reifen anliegt.


diese ganze Aktion hat drei Stunden gedauert, in dieser Zeit habe ich die Heizung repariert und mich um die Gesetzeslage und der Grenzwerte beim Fahrgeräusch belesen. dazu später mehr.
also neuer Plan, für den kommenden Winter gibt es einen Serienauspuff.

Kommentare:

  1. Eintragungen löschen?
    Gilt da nicht der Grundsatz: Was man hat, hat man!
    Vielleicht schraubst du da in 20 Jahren ja wieder das Momo-Lenkrad wieder rein.... oder geht es eher um "Ästhetik der Arbeit"?

    Na ich bin gespannt, wie es weiter geht und wie ungläubig das Fräulein von der Zulassungsstelle guckt :-)

    AntwortenLöschen
  2. aber Adrian, gerade von dir als selbst ernannter Sicherheitsbeauftragter hätte ich das ja nun nicht erwartet. der Airbag geht vor, sicher auch noch in 20Jahren :D
    die gute Frau hatte keine Freude an meinen Dokumenten. konzentrieren konnte sie sich auch nicht richtig...

    AntwortenLöschen