Freitag, 13. September 2013

DeWALT Flachdübelfräse DW682 aus England

nun habe ich endlich eine Flachdübelfräse, ewig habe ich die Entscheidung vor mir her geschoben und nun ist es eine DeWALT DW682 geworden. in England gekauft, mit 1000 20er Flachdübeln und einem passenden Kabel ist die Aktion immer noch 30€ billiger als hier nur das Gerät zu kaufen...




immer wieder herrlich so etwas aus zu packen, aber noch mehr Spaß macht es bestimmt damit zu arbeiten und da es mal wieder regnete, konnte ich auch nichts in der Einfahrt weiter machen und mit gutem Gewissen die Flachdübelfräse ausprobieren:











die neue Zuleitung ist allerdings mit PE und daher etwas stärker, so musste ich auf den originalen Knickschutz verzichten.

im letzten Urlaub habe ich ein schönes langes Brett am Strand gefunden, so was kann man natürlich unmöglich liegen lassen und ich hatte dort schon die Idee wo ich es verbauen könnte - als Fensterbank an der Werkstatt. leider ist es zu schmal und reicht nicht ganz bis über den Außenputz. also ein guter Test für die Fräse.







hier wurde nur der Staubfangsack verwendet, das funktioniert natürlich nicht perfekt - sonst würde man ja auch keinen Werkstattsauger benötigen.


 


das Ergebnis ist gut geworden und der dänische Weißleim nun auch leer... http://spezialumbauten-zittau.de/smilies/gelb%20(16).gif
mal sehen was sich damit noch so alles anstellen lässt http://spezialumbauten-zittau.de/smilies/gelb%20(13).gif

Kommentare:

  1. Was hast Du für die Fräse bezahlt?

    AntwortenLöschen
  2. die hat neu, 225€ mit 1000 20er Flachdübeln gekostet und noch ne Stunde Arbeit plus 8€ für das andere Kabel

    AntwortenLöschen