Freitag, 2. August 2013

Nissan Leaf - eine Stunde Elektroauto fahren

zja Elektroauto, da gibt es ja noch mehr Vorurteile wie bei nem alten Wandlerautomatikgetriebe, so war mein Gedanke... aber probieren geht über studieren und so kam es das wir auf Sylt einen Nissan Leaf eine Stunde lang testen und fahren konnten.

1 Stunde Nissan Leaf auf Sylt fahren

die Leafflotte

der neue Nissan Leaf von vorn
der Leaf von hinten
vorn unter dem Nissanemblem befinden sich die Ladebuchsen, links die Schnellladebuchse und rechts die Buchse für die Normalladung. mit dieser dauert es an 10A Schukosteckdosen 8h, an einer Schnellladestation bekommt man eine 80% Ladung in 30min fertig.

Ladebuchsen des Leaf

links die Gleichstrombuchse, rechts die Wechselspannungsbuchse
im Heckflügel gab es eine kleine Solarzelle, die bei Sonnenschein den normalen 12V Akku lädt:

Solarpanel im Heckspoiler

Motorraum des neuen Leaf
Spaß hat das Fahren natürlich gemacht. mit 80kw Elektropower ohne Schaltpausen, und 280Nm ab 0/min.
meine Kleine konnte leider nur Probesitzen, da Nissan und die Versicherung wegen ihrem Alter eine Probefahrt untersagt.



viele Dinge sind noch klassisch und wurden in bewährten Ausführungen übernommen:
Frontscheinwerfer des Leaf


normale Klimaanlage
zwei Kühlerlüfter

und auch einen Kühler um die Verlustleistung des Elektromotors abzuführen, wurde verbaut

ABS Block

BKV
VA
HA
weiter gehts im Innenraum:

Joystick für die Gangwahl

der "Startknopf" eigenlich nur noch Power on

der Schlüssel

meine Lieblingsanzeige, die Energieinfo

das Cockpit Instrument, links die Akkutemperatur, rechts die Akkukapazität

Klimaanlagentimer
 und hier bei der Fahrt:
bei 100km/h werden nicht mal 20kw benötigt

beim Bremsen wird die kinetische Energie zurückgewonnen, bis zu 30kw

Verbrauchsanzeige in kwh/km


Rundum ein schönes Auto zu einem attraktiven Preis. die Motorbremse ist gut abgestimmt, alles läuft sauber und weich. das Fahrwerk ist erste Sahne. 10Jahre Steuerfrei sind auch ein schönes Angebot.
allerdings kostet mich das Altagsauto bei 15000km im Jahr 1730€ Benzin und Steuern. der Leaf würde nur 313€ an Strom kosten. somit könnte ich 1417€ im Jahr sparen. das sind in 10 Jahren reichlich 14000€. mein Arbeitsweg von 6km und die Nähe zur polnischen Tankstelle macht mir hier den Strich durch die Rechnung....

Kommentare:

  1. Klingt nicht schlecht. Anschaffungskosten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. von rund 24ooo - 29ooo wenn man den Akku least
      und rund 30ooo - 35ooo wenn man den Akku kauft

      Löschen