Montag, 24. Juni 2013

die Geschichte von meinem ersten Auto - Teil 6

in den letzten Tagen ging es darum den Schimmel zu entfernen und den Motor zum Laufen zu bewegen.
der Innenraum wurde bis auf den Himmel entkernt. den Teppich inklusive Dämmung habe ich gnadenlos entsorgt - ist ja eh nur Gewicht. genauso die vielen Hifi und Lautsprecherkabel.

Stockflecken auf Schrothgurten und Sportsitzen

feuchter Innenraum durch stehender Nässe im Teppich und der Dämmung
 dann konnte das erstmal austrocknen und ich habe die Scheinwerfer montiert. natürlich mit reichlich Maik Sanders und guten Schrauben aus diversen Schlachtern






dann ging es an den Motor, der 6 Jahre alte Sprit musste raus, das geschah über den Rücklauf und dem Überbrücken des Benzinpumpenrelais:



hier und da mussten Schläuche getauscht werden, dann bekam der Motor wieder innenliegende Zündspulen:





und er läuft...

so konnte ich ihn dann auch in die Werkstatt fahren und die zweite Chance kann beginnen:


ach und zum Schluss noch ein Foto meiner Schrothgurte, hier eingeweicht und vorgereinigt, man beachte die Trübung des Wassers, was sich da so in den Jahren an Dreck angesammelt hat ist schon erstaunlich:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen