Montag, 3. Juni 2013

die Geschichte von meinem ersten Auto - Teil 2

zja was soll ich sagen, irgendwann hat mich das tuning - Fieber erwischt. das nah verwandte Bastelfieber hatte ich schon. es wurde ein Car Pc und Soundanlage eingebaut. wie es halt damals so üblich war.


CarPc mit ATX Hardware



16" Felgen mit 195/45R16 Reifen sind und waren bei diesem Auto schon eine kleine Herausforderung. ist halt kein Golf III. ein Sportfahrwerk von GTS mit 40mm/30mm Tieferlegung kam auch noch dazu. alles war fertig und schick, da rollt das Auto während meiner Abwesenheit doch einfach vom Parkplatz weg.

Hyundai X3 GT im Graben
die Ursache konnte leider nicht gefunden werden - die Handbremse war noch angezogen. auch Tests mit sehr heißer Trommelbremse brachten nur die Erkenntnis, dass sie beim abkühlen noch fester wird.
Schaden ist aber bei dieser Aktion nicht entstanden, dafür aber umso mehr hierbei:

Unfall im Maisfeld

Felge, Fahrwerk, Scheibe waren defekt
zu dem Malheur gibt es nicht viel zu erzählen. man kann halt auch einen PKW überbremsen.

ich habe dann eine neue Seitenwand eingeschweißt. in dem Zuge auch gleich noch die Heckklappe gecleant und mich im verzinnen von Karosserieblech versucht:


als nächstes folgte der Duplexauspuff und eine 3" Anlage:



leider konnte ich solche Arbeiten nie mit viel Zeit erledigen, da ich oft auf das Auto angewiesen war.
die letzten Taten waren dann ein Turboumbau und der Austausch des Daches:



da der Ladeluftkühler und die Verrohrung keinen Platz hinter der original Front hatten, habe ich eine GFK Stoßstange angepasst.




alle diese Arbeiten wurden nahezu im Freien erledigt und daher gab es öfters Probleme, so z.B. hier bei einem überraschendem Wintereinbruch:


der Accent hat nach dem Turboumbau leider nie mehr den Aspahlt gesehen. die HU war abgelaufen und ich habe eingesehen, das man sowas ohne ordentlicher Werkstatt nicht fertig bekommt.
aber es gibt ein Happy End, versprochen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen