Freitag, 21. September 2012

Automechanika 2012 Messe Frankfurt



Nun möchte ich ein paar Worte zu unserem Besuch auf der Automechanika verlieren. Die Gutscheincodes hatten wir dieses Jahr vom KLE aus dem fusselblog.de gewonnen! Am Samstag war es dann so weit und frühs um 6 ging es los. Von Dresden aus, sind es immer noch 460km, aber es rollte super. Die Anbindung zu Messe ist erste Sahne, man hat das Gefühl garnicht von der AB abgefahren zu sein, so schnell steht man im Parkhaus.

Nach einem erfolgreichen Messebesuch folgt nun mein kurzer Bericht über alle interessanten Neuigkeiten, die wir so entdecken konnten.

los gehts mit selson einer Firma aus Australien, sie produzieren pneumatische Wagenheber auf der Basis von Druckluftbälgen.

pneumatischer Wagenheber
es gibt sowohl tragbare als auch fahrbare Versionen mit einer langen Deichsel. Im Inneren befindet sich eine Teleskopsäule. Diese Säule gibt dem Heber seine Stabilität während des Hochhebens. Die Säule ist so konstruiert, dass sie geringe Seitenbewegungen noch zulässt. Daher bleibt der Auflagekopf des Hebers sicher an Hebepunkten des Fahrzeugs, sowohl beim Heben und Senken.

leider sind die Geräte noch recht kostenintensiv, aber wir werden sie im Auge behalten.

die große fahrbare Version mit Deichsel


anschließend kamen wir an einen stark überfüllten Stand, er zeigte ein motorbetriebenes Falt Carport in Aktion. leider konnte ich nicht einmal meine Visitenkarte abgeben, so viel war dort los.

Faltcarport Abmaße
uns gefällt diese Konstruktion so gut, das wir mindestens einen Falt Carport bauen werden. so kann auch das Altagsauto trocken stehen



nun kommen noch einige Episoden zum Schmunzeln, so gab es z.B. in einer Halle hunderte winzige Stände, voller chineschischer Importeure, bei einem konnte wir dies hier entdecken:

Satz Kolbenringe Hyundai Alpha Motoren
als Hyundaifreak natürlich eine Freude, noch dazu gab es den Excel (hier Accent) mit dem Alphamotor in Deutschland nur bis 1996  genauso gibt es hier wenige Hyundai Nutzfahrzeuge und Baumaschinen (hinten links). irgendwie ist das Angebot für den europäischen Markt hier nur suboptimal.


gleich zum Anfang der Messe wollten wir KLE vom fusselblog.de besuchen, aber er war gerade mit einem Fotografen beschäftigt, also sind wir einen Stand weiter und haben aus einer Scheibe Kupfer ein Schälchen gedengelt. so schalte immer fröhliches geklopfe durch die Galleria.
Kupferschale dängeln



bei der Deutschen Verkehrswacht gab es einen Golf 3 an einem Spieß zu sehen. er wurde als Überschlagssimulator benutzt. meine Kleine wollte das natürlich gleich einmal ausprobieren. ist garnicht so einfach, sich im Gurt hängend abzuschnallen und auch noch geschmeidig abzurollen. aber sie ist wieder raus gekommen

man beachte die feine mobile Stromversorgung




kurz vor 18 Uhr erreichten wir den MIPA Stand. dank ihrem tollen Sessel, gebaut aus einem Käfer Heck, ist die Wunschliste meiner Freundin nun um einen Punkt länger. nur gemütlich sollte er doch sein und am besten noch durch normale Türen passen

Käfer Sessel bei der MIPA AG

daher geht hier der Aufruf raus, wer eine Käferkarosse preiswert abzugeben hat, bitte Beischeid geben! 


auf der Messe gab es Unmengen an "Mitbringseln", wir haben versucht nur sinnvolle Dinge mit zu bringen.



Traubenzucker von Mercedes gab es schon im Parkhaus
Rädermakierungssets von GTÜ
ein DYNO TAB - verspricht 10 Oktan mehr, pro Tankfüllung - hier gibt es sicher bald einen passenden Test
Hautschutzcreme mit tollem Punktesystem
aber am meisten gabs an diesen engine-flush-Ständen, allerdings bin ich kein Fan von Reinigern und Ölen, die man nicht dauerhaft in einem Motor lassen darf - warum wohl? weil die Simmeringe und Dichtung spröde werden! der Stand auf der Messe hat nur wieder verdeutlicht wie preiswert so etwas hergestellt wird, wenn man ohne weiteres 4 oder 8 Dosen geschenkt bekommt. nehmt bloss die Finger weg.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen